Sprachen

Verstärkung einer Spannbetonbrücke - Sulzbachtalbrücke - Friedrichsthal, Deutschland

Tragwerkverstärkung

Verstärkung einer Spannbetonbrücke - Sulzbachtalbrücke - Friedrichsthal, Deutschland

Verstärkung einer Spannbetonbrücke mit Sto S&P CFK Lamellen (Klebelamellen).

Thema 
Verstärkung einer Spannbetonbrücke
Objekt 
Sulzbachtalbrücke
Ort 
Friedrichsthal
Bundesland 
Saarland
Land 
Deutschland
Datum 
2001

Situation

Die in den 1960er Jahren gebaute Spannbetonbrücke im Zuge der A8 zwischen Saarlouis und Neunkirchen über das Sulzbachtal überspannt 16 Felder von jeweils ca. 50 m Länge. Der Querschnitt besteht aus vier Fertigteilstegen, die durch eine Ortbetonplatte verbunden sind. Durch die Einstufung in die neue Brückenklasse 60/30 mussten die Randträger verstärkt werden.

Lösung

Die Sulzbachtalbrücke ist eines der ersten vorgespannten Brückenbauwerke in Deutschland, das mit schlaff aufgeklebten CFK-Lamellen verstärkt wurde. Wegen des großen Umfangs der Verstärkungsmaßnahme kamen Lamellen mit einer Sonderbreite von 150 mm zum Einsatz. Durch eine betonfarbene Beschichtung der Stegunterseiten mit einem StoCretec OS-System, ist die nachträgliche Verstärkung der Brücke von unten nicht wahrnehmbar. Die Planung und Berechnung der Verstärkungsmaßnahme erfolgte durch bow ingenieure / WPM-Ingenieure / S&P Clever Reinforcement GmbH.

Material

Sto S&P CFK Lamellen (Klebelamellen) - Verabeitung von ca. 5000 m aufgeklebter CFK Lamellen.

Bildergalerie

  • Ansicht Sulzbachtalbrücke

    Ansicht der Sulzbachtalbrücke beim Einrichten der Baustelle.

  • Randträger mit unterseitig aufgeklebten Sto S&P CFK Lamellen

    Darstellung der Randträger mit unterseitig aufgeklebten Sto S&P CFK Lamellen.

  • Verkleben der Sto S&P CFK Lamellen

    Verkleben der Sto S&P CFK Lamellen.

  • Ansicht nach der Fertigstellung.

    Ansicht nach der Fertigstellung.

Service

Ansprechpartner

Sie sind hier

    Kontakt

    S&P

    SIMPSON Strong-Tie