S&P FRP Systeme

  • FRP Bridge
  • FRP reinforcement - West Gate Bridge, Melbourne
  • FRP reinforcement - Financial Center Dubai

S&P FRP Systeme

Tragwerksverstärkung mit Faserverbundstoffen

Für die Betoninstandsetzung und zur Verstärkung von Betonbauteilen haben sich faserverstärkte Kunststoffe (Fiber Reinforced Polymere - FRP), wie z. B. Kohlefaserlamellen (Carbon Faserverstärkte Kunststoff Lamellen – CFK Lamellen) etabliert.

  • Lamellen (oberflächig geklebt / eingeschlitzt)
  • Sheets (Gelege, uni- bzw. bidirektional)
  • Epoxidharzkleber
  • Verankerungs- und Vorspannsysteme
  • Installationshilfen
  • Ingenieurdienstleistungen
  • Keine Erhöhung des Eigengewichts
  • Kein Verlust der lichten Raumhöhe
  • Einfache händische Montage
  • Schnelle Verarbeitung, daher nur geringe Nutzungsausfälle
  • Hervorragendes statisches und dynamisches Langzeitverhalten
  • Keine Korrosion

Beschreibung

Kein Bauwerk trägt für die Ewigkeit –  egal ob Brücke oder Hochbau. Bauen im Bestand ist ein stetig wachsender Markt. Tragwerke aus Stahlbeton werden meist über Jahrzehnte genutzt. Im Laufe der Lebensdauer können beispielsweise Nutzungsänderungen, Lasterhöhungen oder strengere Normanforderungen eine nachträgliche Tragwerkverstärkung notwendig machen. Auch Fehler bei der Bemessung oder Ausführung können zu einem Defizit der Bewehrung in einem Bauteil führen. Was auch immer die Ursache ist – das Ziel ist klar: Es muss eine effiziente Lösung gefunden werden, mit der das Bauwerk an sich erhalten und verlässlich den veränderten Anforderungen angepasst werden kann - einfach, schnell und vor allem sicher.


Für die Betoninstandsetzung und zur Verstärkung von Betonbauteilen haben sich faserverstärkte Kunststoffe (Fiber Reinforced Polymere - FRP) wie z. B. Kohlefaserlamellen (Carbonfaserverstärkte Kunststofflamellen – CFK Lamellen) etabliert. Bauaufsichtliche Zulassungen und Richtlinien für CFK Lamellen existieren in mehreren Ländern und regeln auch in Deutschland deren Einsatz, die Bemessung und Ausführung. Sie bieten häufig die wirtschaftlichste und ästhetischste Lösung. Das System der CFK Lamellen trägt bei Flachdecken inkl. Epoxidharzklebstoff in der Regel nicht mehr als 3–4 mm stark auf und kann so auch unter einer Bekleidung oder Oberflächenbeschichtung (Putz o.ä.) verschwinden. Die Montage birgt weitere Vorteile. Nach der Untergrundvorbereitung wird die CFK Lamelle samt Klebstoff händisch an das Bauteil gedrückt, eine Unterstützung ist nicht nötig.
Wir von S&P decken mit unseren FRP-Systemen ein vielfältiges Anwendungsspektrum ab. Als Hersteller und Entwickler der Verstärkungssysteme und Bemessungsprogramme steht die kompetente Unterstützung des S&P Clever Reinforcement Ingenieurteams zur Verfügung. So können grundlegende Fragen und technische Details gleich zu Projektbeginn geklärt werden. Gleichzeitig werden projektbezogene Vorbemessungen kostenfrei angeboten.

Anwendungsbereiche

Service

Ansprechpartner

Sie sind hier

    Kontakt

    S&P

    SIMPSON Strong-Tie