Sprachen

Sanierung Hauptverkehrsstraße - Berliner Straße - Göttingen, Deutschland

Rissverhinderung

Sanierung Hauptverkehrsstraße - Berliner Straße - Göttingen, Deutschland

Sanierung einer Hauptverkehrsstraße in Göttingen mit S&P Carbophalt® G.

Thema 
Sanierung Hauptverkehrsstraße
Objekt 
Berliner Straße
Ort 
Göttingen
Bundesland 
Niedersachsen
Land 
Deutschland
Datum 
2007

Situation

Die Berliner Straße ist die zentrale Straße in Göttingen. Sie ist Teil des Stadtringes und somit Zufahrtsstraße für die Innenstadt. Zudem führt Sie direkt am Hauptbahnhof vorbei, an dem auch der Busbahnhof angeschlossen ist. Die Berliner Straße bildet zudem ein Teilstück der Bundesstraßen „3“ und „27“, die auf ihr zusammenlaufen. Die Bundesstraße „3“ stellt die Autobahnanbindung an die Autobahn „7“ für Göttingen dar. Eine Verkehrsbelastung von durchschnittlich 28500 Kfz/Tag ist die Folge, wobei durch den Busbahnhof ein hohe Frequenz an Schwerverkehr besteht.
Nachdem die Berliner Straße nun einige Jahrzehnte stark befahren wurde, gab es starke Schäden an der Asphaltdeckschicht. Obwohl im Großen und Ganzen die Ebenheit und die Tragfähigkeit noch Bestand hatte, begannen Auflösungserscheinungen an den Rändern und es gab starke Spurrinnen vor den Lichtsignalanlagen.

Lösung

Aufgrund des Schadensbildes wurde die Entscheidung getroffen neben dem Austausch der Gossenläufer eine Deckschichterneuerung durchzuführen. Um die neu eingebaute Deckschicht (4cm SMA 0/11s PMB45) zukünftig vor erneuter Rissreflektion zu schützen und auch die Spurrinnenbildung zu reduzieren, wurde S&P Carbophalt® G vollflächig auf der gefrästen Fläche verlegt.

Zunächst wurde die alte Gussasphaltdeckschicht 4 cm abgefräst. Die Fräsfläche wurde gründlich gereinigt und danach wurde entsprechend der ZTV Asphalt eine 60 %ige, polymermodifizierte Emulsion in einer Menge von ca. 350 g/m² aufgebracht. Nachdem die Bitumenemulsion gebrochen und getrocknet war, konnte mit der Verlegung der Asphaltbewehrung, S&P Carbophalt® G, begonnen werden. Die Verlegung erfolgte unter Aufsicht eines S&P Anwendungstechnikers durch die ausführende Straßenbaufirma. Mit Hilfe der S&P Verlegemaschine können die 1,95m breiten S&P Armierungsbahnen schnell und weitestgehend faltenfrei verlegt werden. Der an der Verlegemaschine installierte Brennbalken flammt die an der Unterseite anstehende Folie ab und die dahinter angebrachten Stahlwalzen drücken die Armierung fest. Nachdem die Stöße von einer Armierungsbahn zur nächsten händisch nachgearbeitet wurden und die Einbauten mit einem Kattermesser ausgeschnitten wurden, konnte der Einbau der neuen Asphaltschicht noch am gleichen Tag erfolgen.

Auf den nachfolgenden Bildern sehen Sie den Zustand der Straße fünf Jahre nach der Sanierung. Die Strecke zeigt sich weiterhin in einem optimalen Zustand. Trotz der großen Belastung haben sich bis heute keine neuen Risse gebildet und auch die Spurrinnen haben noch keine nennenswerte Größe erreicht. Die Sanierung dieser verkehrstechnisch wichtigen Straße mit S&P Carbophalt® G hat sich schon heute für die Stadt Göttingen wirtschaftlich gerechnet und wird sich mit jedem weiteren schadensfreien Jahr weiter auszahlen.

Material

Verarbeitung von ca. 9000 m² S&P Carbophalt® G.

Bildergalerie

  • Schadensbild Risse in der Deckschicht.

    Vor der Sanierung zeigte die Asphaltdecke deutliche Schäden durch Rissbildungen und Auflösungserscheinungen an den Straßenrändern.

  • Starke Spurrinnen vor den Lichtsignalanlagen.

    Starke Spurrinnenbildung vor den Lichtsignalanlagen.

  • Abgefräste Deckschicht.

    Zunächst wurde die alte Gussasphaltdeckschicht 4 cm abgefräst.

  • Verlegung von S&P Carbophalt® G

    Verlegung von S&P Carbophalt® G.

  • Abflammen der Folie im Randbereich.

    Abflammen der Folie im Randbereich.

  • Freilegung der Einbauten mit einem Cuttermesser.

    Freilegung der Einbauten mit einem Cuttermesser.

  • Fertig verlegtes S&P Carbophalt® G im Kurvenbereich.

    Fertig verlegtes S&P Carbophalt® G im Kurvenbereich.

  • Fertig verlegtes S&P Carbophalt® G.

    Fertig verlegtes S&P Carbophalt® G. Die Fläche ist problemlos befahrbar.

  • Zustand 5 Jahre nach dem Einbau.

    Zustand 5 Jahre nach dem Einbau im Bereich der Lichtsignalanlagen.

  • Zustand 5 Jahre nach dem Einbau.

    Zustand 5 Jahre nach dem Einbau.

Service

Ansprechpartner

Sie sind hier

    Kontakt

    S&P

    SIMPSON Strong-Tie